Sport in der Gemeinschaft für mehr Spaß und bessere Leistung!

Auszeichnung „1:0 für ein Willkommen“

Für die Integration minderjähriger Flüchtlinge wurde unser Sportverein am vergangenen Spieltag ausgezeichnet.

Ende 2014 wurden in Altfeld mehrere minderjährige Flüchtlinge aus Eritrear aufgenommen, die unbegleitet den riskanten Weg nach Deutschland gefunden haben. Bei uns haben Sie den Spaß am Mannschaftssport gefunden und begeistern sich neben Tischtennis besonders für den Fußball.

Doch die Jungs werden nicht nur integriert, sondern engagieren sich auch selbständig im Verein. Sie haben auf Anhieb Anschluss und Freunde gefunden und man merkt, sie haben sichtlich Spaß bei uns. Nachdem es bereits bei der diesjährigen Sportwoche ein Team Eritrea gab, haben sie mittlerweile sogar die Berechtigung, bei unserer U19 mitzuspielen, wobei sich zwei von ihnen bereits in die Torschützenliste eintragen konnten.

Im Rahmen des Heimspiels unserer 1. Mannschaft am vergangenen Sonntag gegen den TSV Retzbach, überreichte der Vorsitzende des Fußballkreises Würzburg, Marco Göbet, als Dank für das Engagement des gesamten Vereins, unserem Vorsitzenden Helmut Freudenberger einen Scheck in Höhe von 500€. Dieses Geld stammt aus der DFB-Stiftung Egidius Braun, wobei unter dem Motto "1:0 für ein Willkommen" die Unterstützung für Flüchtlinge im Vordergrund steht.

Für uns ist diese Unterstützung eine Selbstverständlichkeit, daher soll das Geld auch der Integration unserer eritreanischen Freunde zu Gute kommen.

 

Weitere Links: 
BFV 
Main-Echo 
Main-Post

Schreibe einen Kommentar